Pedro

Ich bin 1986 in Jerez geboren und erinnere mich noch an die vielen Spaziergänge mit meinen Großeltern durch die Straßen meiner Heimatstadt. Dadurch habe ich Jerez und seine Geheimnisse kennengelernt: die Geschichte der Stadtmauer, unsere vielen kulinarischen Schätze und nicht zuletzt den berühmten Sherry-Wein in unseren Tabancos.

Durch das Reisen und Leben im Ausland (Deutschland, Österreich und Neuseeland) habe ich viele Erfahrungen gesammelt. Davon sind Menschen und ihre Traditionen das wertvollste „Souvenir“, das ich in meinen Koffer packen durfte.

Ich habe BWL in Madrid und Wien studiert. Seit einigen Jahren arbeite ich als selbstständiger Künstler und Illustrator.

Bei SERVUS Jerez! begleite ich unsere Gäste bei den Ausflügen. Es freut mich sehr, dass ich unser kulturelles Gut anderen Menschen zeigen kann und dabei auch noch persönliche Anekdoten und Geschichten erzählen darf.

Carina

Ich komme gebürtig aus Oberösterreich, habe aber das große Glück, seit 2017 in Jerez ein zweites, wunderschönes Zuhause gefunden zu haben.

Alte Traditionen und Geschichten der Menschen faszinieren mich sehr. Deswegen lebe ich auch gerne in Andalusien: Rituale und kulturelle Brauchtümer haben hier einen großen Wert und sind im täglichen Leben stark verwurzelt.

Meine Leidenschaft machte ich irgendwann zum Beruf: Ich habe an der Uni Wien Kultur- und Sozialanthropologie studiert und seither in verschiedenen Organisationen und Institutionen im Bereich Diversität, Sprache, Tourismus und Kultur gearbeitet.

Bei SERVUS Jerez! kümmere ich mich um die Aufgaben im „Office“ und bin aufgrund meiner Erfahrung als Touristenführerin in einer Bodega in Jerez vor allem bei den Ausflügen dabei, bei denen es um Sherry-Wein geht.

 

Wir sind Pedro und Carina, ein spanisch-oberösterreichisches Paar und die Gründer von SERVUS Jerez! Nach vielen Jahren in Wien und Reisen um die Welt haben wir 2017 beschlossen, in Jerez die Zelte neu aufzuschlagen.

Kaum einen Monat in der neuen Heimat Jerez ankommen, trudelten schon die ersten Nachrichten ein: „Dürfen wir euch vielleicht einmal besuchen kommen?“ Familie, Freunde und Bekannte – viele wollten einmal bei uns vorbeischauen und den Süden Spaniens kennenlernen.

Sage und schreibe 17 Besucher hatten wir in den ersten Monaten. Wir erkundeten gemeinsam mit unseren Gästen die Geschichte der Stadt, kosteten die warmen Sommertage an den schönen Stränden aus, zeigten ihnen versteckte, kleine Restaurants, in denen Großmütter seit Jahrzehnten mit Herzblut den Kochlöffel schwingen, während an der Bar selbstgemachter Sherry-Wein getrunken wird.

Unsere Freunde und Verwandten waren glücklich – denn dank Pedros Kontakten und unserer Erfahrung konnten wir die echten Schätze der Region erkunden und gleichzeitig dank unserer Sprachkenntnisse auch die Gespräche zwischen den Einheimischen und unseren Gästen übersetzen. Und so kam uns irgendwann die Idee:

 

Warum sollten nur unsere Freunde und unsere Familie davon profitieren,
wenn wir diese Art des Reisens auch anderen Menschen anbieten können?

 

So ist SERVUS Jerez! entstanden und wir freuen uns, nun auch euch einen authentischen Besuch im Süden Spaniens ermöglichen zu können! Unsere Ausflüge sind für Individualreisende gedacht, die mehr als das typische 0815-Tourismusprogramm möchten. Für all jene, die das Kleine, das Besondere bevorzugen. Wir freuen uns, euch als unsere Gäste begrüßen zu dürfen!